Wir suchen im Auftrag unserer Mandantin, einer EU- Beteiligungsgesellschaft, bundesweit "Unternehmen in Schwierigkeiten" mit einem Jahresumsatz von 0,5 Mio € bis 20 Mio €:


Autohäuser & Kfz-Betriebe

Gastronomie & Hotelbetriebe

Autozulieferbetriebe

Metallverarbeitungsbetriebe

Handwerksbetriebe

Handelsketten

IT & EDV Unternehmen

Touristikunternehmen

Bäckereiketten

Lebensmittelbetriebe



Abwicklung über deutsche Anwaltskanzlei und deutschen Notar


Im Zuge der Coronakrise haben es meist KMU schwer an Kreditmittel zu kommen. Dies betrifft vor allem Unternehmen "in Schwierigkeiten" die per Definition keine KfW-Mittel in Anspruch nehmen können. All diesen Firmen droht jetzt oder in naher Zukunft das Aus.

 

Die am 24.3.2020 vom Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz beschlossenen Maßnahmen zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht, haben u.a. zur Folge, dass die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt wurde.

 

So können Sie Ihr insolvenzgefährdetes Unternehmen risikolos veräussern. Der Käufer erhält auch ausreichend Zeit das Unternehmen in Eigenverwaltung oder im Rahmen einer übertragenden Sanierung neu am Markt zu positionieren.